Akademie der Bildenden Künste in München

Anschrift:

Akademiestr. 2-4

80799 München


© davis- Fotolia.com

Details zur Akademie der Bildenden Künste am Standort München:

Die Akademie der Bildenden Künste München bietet zahlreiche Studiengänge und Ausbildungen im künstlerischen Sektor an. Der Schwerpunkt liegt dabei in der Freien Kunst, außerdem werden weitere so genannte grundständige Studiengänge und Aufbaustudiengänge angeboten. Etwa 700 Studierende sind an der Akademie eingeschrieben und eine der insgesamt 27 Klassen zugeordnet.

Die Akademie der Bildenden Künste ist hervorgegangen aus der "Zeichnungs Schule respective Maler- und Bildhauerakademie", die im Jahre 1770 von Kurfürst Max III. Joseph auf Bitte seiner Hofkünstler in Mannheim gegründet wurde. Acht Jahre später zog die Akademie mit dem Kurfürsten in seine neue Residenzstadt München um.

Das heutige Angebot der Akademie der Bildenden Künste München wird in drei Kategorien eingeteilt: die grundständigen Studiengänge, die Aufbaustudiengänge und das Studiengang- und klassenübergreifende Angebot.

Zu den grundständigen Studiengängen gehört in erster Linie die Freie Kunst mit ihren Themen Bildhauerei, Keramik, Bühnenbild und -kostüm, Medienkunst, Glas, Goldschmiedekunst, Grafik, Fotografie und Malerei. Dieser Studiengang bildet gleichzeitig den Schwerpunkt der künstlerischen Ausbildung an der Akademie. Aktuell sind 20 Professorinnen und Professoren in diesem Fachbereich tätig. Ein weiterer grundständiger Studiengang ist die Kunstpädagogik. Kunst und Kunstpädagogik werden auf Lehramt für Gymnasien im Doppelfach studiert. Weitere Fächer müssen nicht belegt werden, die Studierenden erwerben die nötigen Qualifikationen unter anderem in praxisnaher Arbeit in Werkstätten und theoretischen Seminaren. Der dritte grundständige Studiengang ist die Innenarchitektur.

Die Akademie der Bildenden Künste München bietet zwei Aufbaustudiengänge an: Architektur und Städtebau sowie Bildnerisches Gestalten und Therapie. Das Studiengang- und klassenübergreifende Angebot setzt sich zusammen aus den Theorielehrstühlen Kunstgeschichte, Kunstpädagogik und Philosophie (Ästhetische Theorie), den Projektklassen und diversen Studienwerkstätten sowie dem Centrum für interdisziplinäre Studien.

Letzteres beinhaltet übergreifende theoretische sowie praktische Veranstaltungen und Projektarbeiten. Die Themen wechseln dabei jährlich und greifen sowohl die Arbeitsschwerpunkte der Studiengänge als auch aktuelle Meinungen über Kunst, Wissenschaft und Gesellschaft auf. Eines der Ziele dieses Centrums ist der fachliche Austausch innerhalb der unterschiedlichen Studiengänge sowie die Verzahnung von Theorie und Praxis. Weiterhin ist der Aufbau eines Netzwerkes mit anderen Hochschulen geplant, sodass den Studierenden unter anderem zusätzliche Berufsfelder aufgezeigt werden können. Die ersten Veranstaltungen des Centrums für interdisziplinäre Studien finden im Sommersemester 2012 statt.

Die Voraussetzung für ein Studium an der Akademie der Bildenden Künste ist die Allgemeine Hochschulreife sowie eine erfolgreiche Bewerbung. Der 15. Mai jedes Jahres ist jeweils Stichtag für die Bewerbung. Dazu reicht der Bewerber eine Mappe mit eigenen Arbeiten ein und hat nach erfolgreicher Auswahl eine praktische und mündliche Prüfung zu absolvieren. Die Akademie empfiehlt, sich bereits vor der Abgabe der Mappe persönlich bei den Professorinnen und Professoren vorzustellen und frühzeitig Termine zu vereinbaren. Hat der Studierende die Aufnahmeprüfung erfolgreich bestanden, wird er für zwei Semester auf Probe zugelassen; im Anschluss daran hat er eine weitere Prüfung, die so genannte Probezeitprüfung, abzulegen.

Die Studiendauer beträgt mindestens sechs Semester in einer Fachrichtung. Kann der Studierende hervorragende Leistungen aufweisen, besteht die Möglichkeit, nach Abschluss des Studiums eine Auszeichnung in Form eines Diploms zu erhalten. Allerdings verleiht dieses Diplom nicht das Recht auf einen Titel oder ähnliches.

Die Akademie der Bildenden Künste in München ist an zahlreichen Stipendien-Programmen beteiligt, diese werden auf der Internetseite ausführlich beschrieben bzw. können als PDF heruntergeladen werden. Außerdem nimmt sie am Hochschulprogramm ERASMUS teil, in dessen Rahmen Möglichkeiten geboten werden, Teile des Studiums im europäischen Ausland, Gastdozenturen und Auslandspraktika durchzuführen. Für Fragen steht die Akademie den Interessenten telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

Weblink: www.adbk.de


Impressum / Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2019 - Alle Angaben ohne Gewähr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren