Bergische Universität Wuppertal

Die Bergische Universität Wuppertal ist eine Volluniversität mit einem breiten Fächerspektrum. Die Universität wurde 1972 im Zuge einer nordrhein-westfälischen Bildungsinitiative aus bereits bestehenden akademischen Einrichtungen in der Region gegründet. Die Ingenieursschule, die Werkkunstschule und die Pädagogische Hochschule wurden im Rahmen dieser Initiative organisatorisch zur Bergischen Gesamthochschule zusammengeschlossen. Im Jahr 2002 wurde die Gesamthochschule in die Bergische Universität Wuppertal umgewandelt und seither stetig ausgebaut. Das zeigen vor allem die Zahlen der Studierenden: Während zu Beginn des Universitätsbetriebes nur etwa 3.500 Studierende an der Universität studierten, sind es heute schon mehr als 14.000.

Im Zuge der Bolognareform stellte die Universität ihren Lehrbetrieb auf die neuen Bacherlor- und Masterstudiengänge ein, die alten Studiengänge laufen in den nächsten Jahren aus.
Die Bergische Universität Wuppertal bietet den Studierenden über 90 Studiengänge in sieben verschiedenen Fachbereichen an. Die Fachbereiche teilen sich auf in Geistes- und Kulturwissenschaften, Natur- und Ingenieurswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Kunst und Design.

Deutschen und ausländischen Studienbewerbern steht die Universität offen, sofern diese über eine Hochschulzugangsberechtigung, eine fachgebundene Hochschulreife, eine Fachhochschulreife oder besondere berufliche Qualifikationen verfügen. Die Zulassung hängt vom jeweiligen Studiengang ab, für einige Fachrichtungen gilt der Numerus clausus.

Besonderer Wert wird auf Forschung und Lehre gelegt. In der jüngsten Vergangenheit schnitten in Rankings besonders der Bereich Physik, die Architektur und der Bereich Design im Vergleich mit anderen Hochschulen sehr gut ab. Weiterhin sorgt die Universität mit außergewöhnlichen Möglichkeiten in der Fächerkombination für einzigartige interdisziplinäre Ausbildungsmöglichkeiten, wie es sie an kaum einer anderen deutschen Universität gibt. Der Studiengang „Sicherheitstechnik“, den die Universität anbietet, wird deutschlandweit ausschließlich in Wuppertal angeboten. Auch für Unternehmensgründungen nach dem Studium ist Wuppertal ein guter Standort: Das Lehrangebot im Bereich der Gründungsförderung und dessen Vermarktung belegen im deutschen Hochschulranking stets Spitzenplätze, zuletzt landete die Universität 2012 auf dem 5. Platz im Hochschulvergleich.

Auch im Bereich der Forschung ist die Bergische Universität Wuppertal leistungsstark. Als Leitbild der Universität gilt es, Lehre, Forschung und Wirtschaft eng miteinander zu verbinden und somit Innovation und gesellschaftlichen Fortschritt gleichermaßen zu fördern.

Für die Organisation der Hochschule sorgen etwa 1.200 Mitarbeiter, 270 von ihnen sind Professoren. In Wuppertal fallen ab dem Wintersemester 2011/2012 keine Studiengebühren in Höhe von 500 Euro mehr an. Allerdings wird für alle Studierenden in jedem Semester ein Semesterbeitrag fällig, der derzeit 229,50 Euro beträgt. In diesen Kosten inbegriffen ist jedoch auch das NRW-Ticket, mit dem die Studierenden im gesamten Netz des Nahverkehrs in Nordrhein-Westfalen entgeltfrei fahren können.

Zudem stehen die Vorlesungen auch Zweit- und Gasthörern offen, die einen Semesterbeitrag von 100 Euro zu entrichten haben. Studieninteressierte können sich online für den gewünschten Studiengang bewerben. Nähere Informationen zum Bewerbungsverfahren finden sich auf der Homepage der Universität.

Insgesamt sorgen acht Mensen mit preisgünstigen und vielfältigen Angeboten für das leibliche Wohl der Studierenden. Unterkünfte können über das Studentenwerk in insgesamt fünf Wohnheimen gestellt werden. Die Wohnheime liegen uninah, sind günstig und möbliert. Zudem gibt es behindertengerecht eingerichtete Unterkünfte. Die Wohnheimplätze sind deshalb allerdings auch sehr begehrt und insgesamt existieren nur Plätze für etwa 1.000 Personen. Um einen Platz in einem der Wohnheime sollten sich die Studierenden deshalb frühzeitig bewerben.


Euro-FH Fernakademie Klett Fernuni Hagen FOM Hochschule ILS SRH Fernhochschule Impressum Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2019 - Alle Angaben ohne Gewähr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren