RWTH Aachen

© davis- Fotolia.com

Die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (RWTH Aachen University) genießt internationales Ansehen und einen sehr guten Ruf in der deutschen Industrie. Sie gehört mit etwa 35.000 Studierenden, die aus der ganzen Welt kommen, deutschlandweit zu den drei größten technischen Universitäten. Bereits 1870 wurde sie eröffnet und seitdem ständig erweitert. Seit dem Wintersemester 1909/1910 wurden auch Frauen an deutschen Universitäten zugelassen und in Aachen schrieben sich zu Beginn des neuen Semesters die ersten beiden Studentinnen ein. In der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg entstanden an der technischen Hochschule auch nichttechnische Fakultäten wie etwa das Philosophische und das Medizinische Institut. Die RWTH Aachen bekam 2007 eine Auszeichnung im Rahmen der Exzellenzinitiative, womit sie zu den deutschen Spitzenuniversitäten gehört.

Das Studienangebot der RWTH

Die RWTH Aachen University bietet ein großes Angebot an unterschiedlichen Studienfächern: es gibt 260 Lehrstühle und Institute, die Veranstaltungen anbieten und in zehn Fakultäten unterteilt sind. Die Fakultät für Maschinenbau ist die größte Fakultät mit 9.000 Studierenden und zahlreichen Hochschullehrern. Viele Studierende kommen aus dem Ausland, vor allem aus China, um an der RWTH Maschinenbau zu studieren.
An der Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften sind rund 6.700 Studierende eingeschrieben. Weitere Institute sind die Fakultäten für Architektur, Bauingenieurwesen, Georessourcen und Materialtechnik, Elektrotechnik und Informationstechnik, Wirtschaftswissenschaften, Medizin sowie die Philosophische Fakultät, an der unterschiedliche geisteswissenschaftliche Fächer angeboten werden.
Die Abschlüsse, die an der technischen Universität in Aachen erworben werden können, unterteilen sich in auslaufende und aktuelle Studiengänge. Mit der Einführung der Bachelor- und Master-Abschlüsse werden die alten Studienabschlüsse allmählich eingestellt. Diplom- und Magisterstudiengänge können nicht mehr aufgenommen werden, denn sie werden in den nächsten Jahren vollständig eingestellt. Stattdessen bietet die RWTH die neuen Abschlüsse Bachelor und Master an. Je nach Fakultät wird als Abschluss ein Bachelor oder Master of Arts in den Geisteswissenschaften verliehen sowie ein Bachelor oder Master of Science in den Naturwissenschaften oder Ingenieurwissenschaften.

Das Studium an einer Eliteuniversität

In den Medien wird die RWTH häufig als Eliteuniversität bezeichnet. Das Studium ist zwar sehr fordernd, aber dafür werden die Studierenden auf allen Ebenen gefordert und gefördert und haben die Möglichkeit, bei entsprechender Leistung an internationalen Forschungsprojekten teilzunehmen. Durch Fördermittel des Bundes kann die Lehre an der RWTH immer weiter verbessert werden, wovon vor allem die Studierenden profitieren. Durch Kontakte ins Ausland haben sie Chancen auf dem internationalen Arbeitsmarkt.

Die Serviceleistungen der RWTH

Die RWTH Aachen ist keine Campus-Universität, aber in den nächsten Jahren ist ein Campus geplant, für den jetzt schon zahlreiche Baumaßnahmen durchgeführt werden. Die Gebäude der Universität sind auf drei Bereiche in Aachen verteilt: den Zentralbereich in der Innenstadt, Hörn und Melaten. Wer an der RWTH studieren möchte, muss sich, wie an jeder anderen Universität auch, um einen Studienplatz bewerben. Einige Studienfächer sind zulassungsbeschränkt, weil es nur eine begrenzte Anzahl an Studienplätzen gibt. In manchen Studienfächern müssen vor Beginn des Studiums Vorkurse belegt werden, um ohne Defizite in das Studium einsteigen zu können. An der RWTH gibt es keine Studiengebühren mehr, Studierende müssen lediglich jedes Semester den Semesterbeitrag in Höhe von rund 200 Euro entrichten. Sie bekommen dafür ein Semesterticket, das im öffentlichen Nahverkehr in ganz Nordrhein-Westfalen genutzt werden kann. Außerdem sind in dem Betrag andere Beiträge enthalten. An der RWTH ist auch für das leibliche Wohl der Studierenden gesorgt: neben mehreren Mensen mit täglich wechselndem Speisenangebot gibt es Cafés und Bistros.
Die Studierenden können günstig in einem der zahlreichen Studentenwohnheime in Nähe der Universität wohnen.


Impressum / Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2019 - Alle Angaben ohne Gewähr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren